Hauptseite » 2012 » August » 18 » PES 2013: Interview mit Lead Developer Kei Masuda
15:19:24
PES 2013: Interview mit Lead Developer Kei Masuda

Die Videogamesseite iamgamer.de hatte die Möglichkeit gehabt mit PES 2013 Lead Developer Kei Masuda ein Interview zu führen, in dem er noch einmal die Stärken von PES 2013 verdeutlicht sowie über verschiedene Themen wie Lizenzen, aber auch zukünftige Projekte und weitere Statistiken im Fussball und PES spricht.

Quote (iamgamer.de)

PES hat es über die letzten Jahre geschafft, vom Underdog zum wahren FIFA-Konkurrenten aufzusteigen, und das in relativ kurzer Zeit. Habt ihr hierfür eine Erklärung oder sogar ein geheimes Erfolgsrezept?
Es gibt einige Länder, in denen sich PES besser als FIFA verkauft hat, und es gibt genau so Gebiete, in denen die Verkaufszahlen ungefähr gleich waren. Noch sitzen wir also nicht auf dem Thron. [lacht] Anstatt um des Wachsens willen zu wachsen, haben wir uns, denke ich, einfach eine solide und treue Basis an Fans in manchen Ländern erarbeitet.

Das ist manchmal umso erstaunlicher, wenn man sich überlegt, dass es heute wirklich schwierig sein muss, in Sachen Fußballsimulationen das Rad neu zu erfinden. Immerhin geht es immer noch um 22 Spieler, einen Ball und zwei Tore, richtig? Wie wollt ihr es mit PES 13 schaffen, den Spieler noch stärker in das Geschehen einzubinden?
Oh, so schwierig ist das gar nicht. Es gibt wirklich immer noch viele Elemente des echten Fußballs, die wir einbauen können und wollen. Die Lauffreiheit, Strategien, Körperkontakt, Kombinationen, organisierte Verteidigung. Diese Liste könnte man unendlich weiterführen. Wir wollen uns darauf fokussieren, diese Dinge einzubauen, den Spieler aber gleichzeitig nicht mit allzu viel Taktik zu überladen. Der Spielspaß steht natürlich immer noch an vorderster Stelle. Ein weiteres Feature, das wir einbauen wollen, ist die Möglichkeit, dass Spieler darüber abstimmen können, welcher virtuelle Fußballstar noch maßgeschneiderte Animationen und Bewegungsabläufe des echten Vorbilds verpasst bekommt. Dieses Feature läuft bei uns unter Player ID, davon habt ihr ja sicher schon gehört. Das Ganze soll dann als DLC verfügbar sein. Darauf könnt ihr euch schon freuen!

Wo wir gerade bei der Beteiligung der Spieler vor der Flimmerkiste sind: Wie wichtig ist euch das Feedback von PES-Fans?
Immens wichtig. Ein Beispiel hierfür sind die Verbesserungen, die wir im neuen PES-Titel an der Torwart-KI und den manuellen Schussmöglichkeiten vorgenommen haben. Das waren Kritikpunkte der Spieler, die wir uns zu Herzen genommen haben. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Die Möglichkeit, die du gerade angesprochen hast, nämlich Schüsse manuell zu beeinflussen, dürfte eine der heißesten Neuerungen von PES 13 sein. Wie genau sieht dieses Feature denn im Endeffekt aus?

Nun, es gibt natürlich immer noch die Möglichkeit der kontrollierten Schüsse.

Mit PES 13 können Spieler jedoch die Flugkurve, die Kraft und den Drall des Schusses beeinflussen, was für ein individuelleres Spielerlebnis und taktische Tiefe sorgt. Damit könnt ihr es dem gegnerischen Torwart noch schwerer machen als ohnehin schon. [lacht]

Der wichtigste Aspekt für viele Spieler sind die Lizenzen für Ligen und Verbände. Schließlich will man ja auch seine persönlichen Lieblingsspieler über den Platz jagen. Gerade in Deutschland ist das für euch ja sicher problematisch, hat Electronic Arts doch die Rechte für die Bundesliga-Lizenz geradezu gepachtet. Wie wollt ihr dieses Manko ausbügeln?
Natürlich sind uns richtige Lizenzen genauso wichtig wie unseren Spielern. Wir können euch versprechen, dass wir definitiv am Ball bleiben werden was Lizenzen angeht und auch Stück für Stück versuchen werden, auch deutsche Clubs zu lizenzieren.
Abgesehen von den Standard-Grafikupdates: wo liegt deiner Meinung nach das größte Potenzial für Fußballsimulationen? Bessere Grafik kann ja nicht alles sein.
Es gibt heutzutage alle möglichen Statistiken in der Welt des Fußballs. Pass- und Schussgenauigkeit, erfolgreiche Zweikämpfe, Prozentwerte zu gehaltenen Torschüssen, die im Spiel zurückgelegte Distanz, Laufgeschwindigkeit und noch viel mehr. Vor einigen Jahren hätte man im Leben nicht daran gedacht, so etwas in Videospiele einzubauen. Das ist für mich tatsächlich eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie man Fußballsims wie PES noch weiter entwickeln und ausbauen kann.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung wird sicher noch bedeutender, sobald die ersten Next-Gen-Konsolen den Markt entern. Was glaubst du, was wird sich noch in Bezug auf PES und auch auf die Branche generell mit der neuen Generation ändern?
Ganz einfach: alles. [Lacht] Wir werden eine neue Engine für PES 14 entwickeln und in naher Zukunft wollen wir dafür sorgen, dass PES ein besseres Fußballspiel wird, als man es sich jemals hätte erträumen können. Es geht hier nicht nur um Grafik, sondern um die KI, Ballkontrolle, Körperkontakt und andere Elemente, die jetzt einfach nicht umsetzbar sind und mit der neuen Konsolengeneration und dem Fortschritt in der Hardware endlich implementiert werden können.

Bevor wir weiter in die Zukunft blicken noch ein kurzer Flashback: heutzutage gibt es außer PES und FIFA keine ernst zu nehmende Fußballsim. In den 90er Jahren war das noch gänzlich anders. Warum gibt es deiner Meinung nach heute weniger Auswahl?

Ich glaube, dass es extrem hart ist, in diesem Genre Fuß zu fassen. Fußball ist nun mal der beliebteste Sport der Welt, es ist also nur natürlich, dass die Fans ein gutes Auge für gute Titel haben und auch immens hohe Ansprüche an die jährlichen Ausgaben von PES und FIFA haben.

Welche PES-Asse habt ihr für die Zukunft noch im Ärmel? Wird es wieder Spin Offs wie die PES-Fußballmanager aus den 90er Jahren geben? Wir haben zum Beispiel gehört, dass Seabass gerade an einem ganz neuen Projekt arbeitet?
Klar, wir haben immer auch ein Auge auf mögliche Spin Offs. Seabass arbeitet auch tatsächlich an einem anderen Projekt, das zwar nicht direkt PES-bezogen ist, sich aber definitiv um Fußball dreht. Leider kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mehr dazu sagen, aber wir denken, dass unsere Fans zu Recht gespannt sein dürfen.

Letzte Frage: wer hat deiner Meinung nach das beste Tor bei dir EM geschossen?

Das hört ihr vielleicht nicht gerne, aber mein Lieblingstor war das 2:0 durch Balotelli im Halbfinale. Das Tor war technisch einfach einwandfrei und hat Italien quasi den Platz im Finale gesichert.
Kategorie: Pro Evolution Soccer 2013 | Aufrufe: 425 | Hinzugefügt von: blackdrrragon | Rating: 5.0/1
Kommentare
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]
Kategorien der Rubrik
Pro Evolution Soccer 2013 [50]
Pro Evolution Soccer 2012 [94]
Neueste Themen

profeelingStreet #1 am St...

(2)

DLC Ankündigung für PES 2...

(1)

PES 2013 TV-Spot

(0)

Tour durch Spaniens "La L...

(0)

Finale WE 2013 Teamliste

(0)

Top Themen

profeeling OF 2012 v.2.0

(18)

[PES 2012] Neue Tastenbel...

(0)

Lizensen: OPE veröffentli...

(4)

[PS3] profeeling OF 2012 ...

(21)

Screenshots: Komplette St...

(0)

Letzte Kommentare
Lionel_Messi kommentierte:
profeelingStreet #1 am Start

blackdrrragon kommentierte:
PES 2012 - Standard-Stadionpack

Marko kommentierte:
PES 2012 - Standard-Stadionpack

Lionel_Messi kommentierte:
PES 2013: Trailer Episode 2 Online

blackdrrragon kommentierte:
PES 2012 - Standard-Stadionpack

basti kommentierte:
PES 2012 - Standard-Stadionpack

blackdrrragon kommentierte:
[profeeling OF 2012] v2.1 ist zum Download bereit

blackdrrragon kommentierte:
[profeeling OF 2012] v2.1 ist zum Download bereit

Gamer007 kommentierte:
[profeeling OF 2012] v2.1 ist zum Download bereit

blackdrrragon kommentierte:
[profeeling OF 2012] v2.1 ist zum Download bereit

profeelingZum Seitenanfang
Alle Materialien auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und werden ausschließlich zu pädagogischen Zwecken zur Verfügung gestellt.
Die Administration ist nicht für den Inhalt der Materialien verantwortlich.
Beim Kopieren eines Materials, bitte immmer die Quelle angeben erforderlich!

profeeling

PES Übersicht

Soziale Netzwerke

Hosting vom uCoz